Hohe Ehrung für Rolf Weinzierl beim Landesturntag 2017

Hohe Ehrung für Rolf Weinzierl beim Landesturntag 2017

Rolf war sichtlich überrascht, als sein Name im Rahmen der Ehrungen vor den Delegierten des LTT (Landesturntag 2017) am 23.9.2017 in Rastatt aufgerufen wurde. „Ich hab doch schon alle Ehrungen bekommen, die es gibt“ meinte er. Aber da hatte er sich doch mal geirrt.

Der Präsident des Badischen Turner-Bundes, Gerhard Mengesdorf, lobte den Vorzeige-Turner über alle Maßen, vor allem für seinen Jahrzehnte langen Einsatz für das „Buben-Turnen“; also für die Aus-und Fortbildung von Jungs und Jugendlichen im Bereich Turnen. Seine „Mannheimer Buwe“ waren und sind ihm ein „Herzensanliegen“. Rolf Weinzierl hat sich bei den Turnvereinen nicht nur im Bereich des Turngaues Mannheim, sondern auch darüber hinaus engagiert und wurde nicht müde, für das Turnen und speziell für das Gerätturnen zu kämpfen. Viele Übungsleiter/innen und Trainer/innen verdanken ihre turnerische Ausbildung Rolf Weinzierl, der als Ausbilder des BTB für die Module 1 bis 3 der Grundausbildung im Turngau Mannheim fungiert und diese leitet.
Für seinen außerordentlichen Einsatz für das Turnen im Badischen Turner-Bund, und damit auch im Turngau Mannheim, erhielt Rolf Weinzierl die

Friedrich-Ludwig-Jahn-Plakette,

die tatsächlich nur ganz selten verliehen wird.

Rolf Weinzierl war sichtlich gerührt und freute sich über die ihm erwiesene Ehrung und der Turngau Mannheim freut sich ebenfalls über die Anerkennung der Leistungen von Rolf Weinzierl.

Schlussendlich wurde Rolf Weinzierl einstimmig als Vertreter der Turngaue in den Bereichsvorstand Lehrwesen / Bildung wiedergewählt.

(Auf dem Bild: links BTB-Präsident Gerhard Mengesdorf, rechts Rolf Weinzierl)