Gauwandertag 2017 wieder mit steigender Tendenz. TSG Seckenheim mit höchster Beteiligung

Gauwandertag 2017 wieder mit steigender Tendenz. TSG Seckenheim mit höchster Beteiligung

Der TV 1892 Friedrichsfeld hatte anlässlich seines 125jährigen Jubiläums die Aufgabe übernommen, den Gauwandertag 2017 auszurichten. Als Termin war von den Verantwortlichen der 24. September, der Tag der Bundestagswahl, auserkoren worden. Erfreulicherweise war es gelungen, den Absturz aus dem Vorjahre aufzufangen, wo lediglich 36 Aktive aus gerade mal 4 Gauvereinen (aus deren über 80) in Oberflockenbach angetreten waren. Die Veranstalter in Friedrichsfeld durften sich hingegen über 94 Teilnehmer freuen und diese bei herrlichstem Wanderwetter auf die Strecken von 3, 5 und 10 km schicken. Die Aktiven setzten sich zusammen aus den Gauvereinen TSG Seckenheim, TV Brühl, TBG Neulußheim, SG Hohensachsen, TV Käfertal, TV Edingen, TV Neckarhausen und den Friedrichsfelder Gastgebern. Allen drei Wandergruppen waren jeweils 2 kompetente Begleiter beigegeben, die auf gut begehbaren Wegen durch eine der grünen Lungen Mannheims, durch die üppige Baumlandschaft des Seckenheimer- und des Rheinauer Waldes führten. Neu: Dem Wanderstart ging eine Aufwärmgymnastik aller Akteure voraus, was gerne angenommen wurde. Start und Ziel war das Sportgelände des TV Friedrichsfeld, und dort stand eine Vielzahl von Helfern parat, um bei den nach Flüssigkeiten verlangenden und nach Sättigung strebenden Wanderern keine Wartezeiten aufkommen zu lassen. Alles lief hervorragend, und nach all den Anstrengungen durfte auch der sehenswerte Nachtisch dieses Mal bedenkenlos vereinnahmt werden.

TV-Vorsitzender Dirk Kappes hatte all die Teilnehmer und Gäste begrüßt, darunter auch die Stellv. Gauvorsitzende Heike Mößner-Koch – sie war erstmals dabei und zeigte sich voll begeistert -, Gauwanderwartin Roswitha Volk sowie Gauehrenmitglied Sylvia Mehl aus den Reihen der Gastgeber. Später war zu der illustren Runde auch der Gauvorsitzende Werner Mondl – er absolvierte eine Sonder-Wanderrunde – und der Leiter für das Lehrwesen, Rolf Weinzierl – ihm genügte es den „Small-Talk“ zu pflegen – hinzugestoßen. Erwartungsgemäß durfte TV Vorsitzender Dirk Kappes bei der Siegerehrung die TSG Seckenheim als teilnahmestärksten Verein (37) vorstellen und deren Wanderwart Paul Greulich Urkunde und ein feines Weinpräsent überreichen. Des weiteren vermochten die Seckenheimer mit der ältesten Teilnehmerin – Waltrud Wetzel (82) – und dem ältesten Wanderer, Fritz Auernheimer (86), zu punkten. Kappes dankte allen Teilnehmern und Helfern, insbesondere Herrn Roland Kappes, der die Organisation inne hatte, all den Wanderführern und dem fleißigen Service-Personal.

Den Gauwandertag 2017 darf der TV Friedrichsfeld als eine höchst gelungene Jubiläumsveranstaltung in seine Annalen einfließen lassen